5204
© Lightstock

Familie & Beruf

Zahlreiche berufstätige Mütter und Väter befinden sich tagtäglich in einem Spannungsfeld zwischen Beruf und Familie. Sie möchten sehr gute Leistungen in ihrem Beruf zeigen und haben dabei gleichzeitig den Wunsch nach einem erfüllten, harmonischen Familienleben mit Partnerinnen, Partnern und Kindern. Auch die Pflege von Angehörigen ist eine kraft- und zeitraubende Aufgabe, die von immer mehr Angehörigen persönlich übernommen wird.

Damit Sie diese Herausforderungen gut meistern können, möchten wir Sie unterstützen.

 

Pflege

Was können Sie tun, wenn Sie mit der Situation eines plötzlich auftretenden Pflegefalls konfrontiert werden? Wie lässt sich dann Familie, Pflege und Beruf miteinander vereinen?

Wir beraten und unterstützen Sie in solchen Situationen gerne. Unsere betrieblichen Pflegelotsen informieren über die gesetzlichen und tariflichen Möglichkeiten der Freistellung, halten weitergehende Informationsmaterialien bereit und vermitteln bei Bedarf geeignete Anlaufstellen. 

 

Sonderurlaub und Arbeits- bzw. Dienstbefreiung

Sie haben die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen für verschiedene Anlässe Arbeits- bzw. Dienstbefreiung oder Sonderurlaub zu erhalten. Beispielsweise für die kurzfristige Pflege von Angehörigen, kirchliche Trauung, Taufe des Kindes oder ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit.

 

Arbeitszeit

Grundsätzlich haben wir flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit). 

Bei uns können Sie auch teilweise von zu Hause arbeiten. Telearbeit bietet Ihnen eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und individuelle Lebensführung. 

 

Elternzeit und Beurlaubung

Wenn Sie in Elternzeit gehen oder sich aus familiären oder anderen Gründen beurlauben lassen ist uns wichtig, dass Sie auch weiterhin mit aktuellen Informationen und Neuigkeiten aus dem Haus versorgt werden.

Aus diesem Grund wird bereits vor Beginn der Schutzfrist bzw. der Elternzeit oder der Beurlaubung mit Ihnen ein Gespräch geführt, in dem eine grobe zukünftige Planung besprochen wird. Es wird aufgenommen, welche Wünsche und Vorstellungen Sie bezüglich Ihres Wiedereinstiegs haben. Während der Elternzeit oder der Beurlaubung erhalten Sie einen Zugang zu unserem Intranet, um die Hausmitteilungen, aktuelle Stellenausschreibungen sowie weitere wichtige Informationen und Neuigkeiten lesen zu können.

Des Weiteren findet einmal im Jahr ein Kontakthaltetag statt. Hierzu werden Sie herzlich eingeladen.
Spätestens ein halbes Jahr vor Ende der Elternzeit oder der Beurlaubung nehmen wir mit Ihnen Kontakt auf. Bei telefonischen oder persönlichen Gesprächen werden Ihre Wünsche besprochen, sodass wir im Anschluss daran aktiv nach Wiedereinstiegsmöglichkeiten suchen können.

Es ist uns ein Anliegen, dass Sie einen Ihren Wünschen entsprechenden Wiedereinstieg erfolgreich meistern können.

 

Kindertagesstätte Heidehüpfer

Die Robert Bosch Stiftung GmbH, die Georg von Holtzbrinck Publishing Group und wir, der Evangelische Oberkirchenrat haben im Oktober 2008 als gemeinsame Träger die Kindertagesstätte "Heidehüpfer" eröffnet. Die frühere Sozialbürgermeisterin Gabriele Müller-Trimbusch zeigte sich bei der Eröffnung stolz und glücklich über die Trägerschaft, die es in dieser Form in Stuttgart bis zu diesem Zeitpunkt nicht gegeben hat.

Seit Februar 2013 befindet sich die Kindertagesstätte im Stiftsgemeindehaus, Urbanstr. 40. Betreiberin ist die Evangelische Gesamtkirchengemeinde Stuttgart.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der drei Träger können ihre Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr in der Betriebskindertagesstätte betreuen lassen.

Die Einrichtung verfügt über 1,5 Gruppen, also 15 Betreuungsplätze.